HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Schüler des Hariolf-Gymnasiums besuchen chinesische Partnerschule

Nach einer Woche sind 15 Schülerinnen und Schüler des Ellwanger HGs aus China mit vielen neuen Eindrücken und spannenden Erlebnissen zurückgekehrt.

Seit 10 Jahren pflegt das Hariolf-Gymnasium einen Schüleraustausch mit dem chinesischen Gymnasium TEHS (Tianjin Experimental Highschool). Tianjin ist eine Industrie- und Hafenstadt mit derzeit rund 15,5 Millionen Einwohnern südöstlich von Beijing (Peking). Viele deutsche Firmen haben in Tianjin Niederlassungen oder Produktionsbetriebe. Die Partnerschule des HGs wird von über 3000 Schüler besucht und hat eine internationale Abteilung, die Kontakte zu ca. 25 Schulen weltweit unterhält.

Im Rahmen des China-Austausches waren die Schüler in chinesischen Familien untergebracht und konnten somit deren Alltag erleben. Dies erlaubte ihnen, einmalige Eindrücke außerhalb des Tourismus zu gewinnen. Darüber hinaus bekamen die Ellwanger auch einen Einblick in chinesische Unterrichtsmethoden, indem sie am Unterricht ihrer Gastschüler teilnahmen. Die internationale Abteilung der TEHS organisierte außerdem Chinesischunterricht für die deutsche Gruppe. Eine weitere Annäherung an die chinesische Kultur erfuhren die Schüler z.B. bei einer traditionellen Scherenschnittstunde oder bei einer Besichtigung des Besucherzentrums von Tianjin, in welchem sie eine Führung zum Thema chinesische Druck- und Malkunst erhielten. Abgerundet wurde der Austausch mit einem zweitägigen Aufenthalt in Peking: Neben der Verbotenen Stadt und dem Tian’anmen-Platz (Platz des Himmlischen Friedens) stand auch ein Besuch der Chinesischen Mauer und eines Hutongs, einem traditionellen Pekinger Stadtviertel, auf dem Programm.

Martina Schlipf

(Foto: Franz Egetemeyr)

 

 

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com