HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Exkursion zu AUDI Neckarsulm

 

Am 16.Januar 2018 besuchten die zweistündigen Erdkundekurse der Fachlehrer Müller und Unglaubdas Audiwerk Neckarsulm. Nach 90 Minuten Fahrt besichtigten die Kurse gemeinsam zuerst die Ausstellungsflächen des Audiforums. Unter anderem sind hier frühere Automodelle aus den 70er und 80er Jahren von NSU zu sehen. Die Umbenennung von NSU in Audi erfolgte erst 1985. Der Großteil der ausgestellten Fahrzeuge zeigt neben früheren Audi-Modellen auch moderne Kompaktwagen oder Limousinen sowie Supersportwagen.

Im Anschluss an die Kurzbesichtigung des Audi Forums wurden die Gruppen getrennt und in den kommenden 90 Minuten konnten auf informative Art und Weise einzelne Produktionsabläufe näher erkundet werden. Die Fahrzeugproduktion beschäftigt knapp 17000 Arbeitskräfte, die jährlich 260000 Audi-Modelle fertigen. Dies ist nur durch sorgfältig geplante Fertigungsstrecken und Just-in-time-Lieferungen möglich, worauf Audi auch zurückgreift.

In Begleitung eines Guides wurden zu Beginn riesige Pressen besichtigt, die Teile für den späteren Karosseriebau formen. Vor allem in neueren Modellen wird auf Leichtbau gesetzt, wodurch verstärkt auch Aluminium oder Magnesium zum Einsatz kommen. Wann in der späteren Karosserieherstellung welches Teil benötigt wird und welches Automodell gerade produziert werden soll, ist durch eingesetzte Datenträger geregelt. Die Karosserie wird mithilfe von Rollbahnen zusammengesetzt und geschweißt. Die gesamte Produktion ist mechanisiert und wird größtenteils von Robotern übernommen.

Als weitere Station konnten Lehrer und Schüler im innovativen und neu gestalteten Baukomplex Teile der Fertigung der Modellreihe A 8 verfolgen. Täglich gehen hier 80 bis 90 Fahrzeuge vom Band – jeder Arbeiter hat genaue Aufgaben. Dazu gehören das Überprüfen der Anschnallgurte oder das Einsetzen des Cockpits. Auch das Verbauen von Panoramadächern oder Sitzelementen konnte beobachtet werden. Aufmerksam zu sein lohnte sich nicht nur bezüglich der Erklärungen der Begleiter, sondern auch wegen autonom fahrender Roboter, die im Gelände Teile transportieren und dabei nicht auf Menschen angewiesen sind.

Nach einer weiteren Besichtigungsmöglichkeit des Audi Forums und der Fahrzeugabholung war die Exkursion bei Audi gegen 13:30 Uhr beendet. Vielen Dank an die Erdkundelehrer für die Ermöglichung dieser Erfahrung.

 

Maximilian Kelm (J2)

 

 
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com