HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Schullandheim der Klassen 7A und 7B in Benediktbeuern

 

Am Montag, den 04.06.2018 sind wir um 8:00 Uhr morgens mit dem Bus zu unserer Jugendherberge in Benediktbeuern losgefahren. Als wir ankamen, bekamen wir zuerst eine Führung durch die Jugendherberge. Sie war sehr schön und es gab auch sehr viele Möglichkeiten die Freizeit zu nutzen. Zum Beispiel konnte man in einer Turnhalle, im Keller, Fußball spielen oder turnen, auf dem Volleyballfeld vor der Jugendherberge spielen und man hatte eine große Wiese, auf der man spielen konnte. Außerdem gab es jeden Abend, außer am Donnerstag, um 20:30 Uhr Klettern in der Turnhalle, das sehr viel Spaß machte. Am Montag und am Mittwoch gab es noch um 21:45 Uhr die Gute Nacht in der blauen Grotte. In die blaue Grotte konnte man aber auch sonst immer gehen, wenn man Probleme hatte oder einfach nur Stille benötigte. Wir packten danach unser Gepäck aus und unternahmen danach noch eine kleine Wanderung in der Gegend von Benediktbeuern. Zum Schluss sind wir dann alle noch zu der naheliegenden Edeka gelaufen. Bis zum Abendessen hatte man schließlich Freizeit. Um 22:00 Uhr war anschließend Nachtruhe.

Am nächsten Tag sind wir gleich nach dem Frühstück mit dem Bus zum Kochelsee gefahren. Dort erwarteten uns mehrere bunte Kanus. Zuerst mussten wir die Sicherheitsmaßnahmen kennenlernen, worauf wir Rettungswesten anzogen. Danach mussten wir Gruppen mit jeweils 4 Personen bilden. Und schon wurden die Kanus ins Wasser geschoben. Immer wieder machten wir eine kurze Pause und bildeten mit den Kanus eine „Insel". Diese Zeit nutzten die Volontäre, um uns alte Geschichten und Legenden über die Gegend des Kochelsees zu erzählen. Als wir das andere Ende des Ufers erreicht hatten, haben wir eine große Pause eingelegt, um in der Sonne zu liegen oder ins Wasser zu gehen. Am Ende der Pause haben wir uns das Wasserkraftwerk angeschaut. Danach ging es wieder mit den Kanus ans Anfangsufer. Dann fuhren wir wieder mit dem Bus zur Jugendherberge und konnten schließlich unser Abendessen genießen.

Am Mittwoch wurden wir nach dem alltäglichen Frühstück mit dem Bus zum Startpunkt der
Wanderung gebracht. Vor Ort hatten wir die Wahl zwischen einer einfachen und einer etwas
schwierigeren Wandertour auf den Herzogstand. Die Mehrheit von uns wählte den schwierigeren Weg. Wie wir schon vorher wussten, war die Wanderung nicht einfach, doch die Anstrengung lohnte sich definitiv, denn oben hatten wir einen supertollen Ausblick auf den Walchensee. Nachdem wir den Ausblick genossen hatten, durften wir entscheiden, ob wir eine Essenspause machen wollen oder auf den Gipfel hochwandern wollen. Schließlich fuhren wir mit der Herzogstandbahn den Berg wieder hinunter. Unten holte uns der Bus wieder ab und brachte uns zurück zur Jugendherberge. Bis zum Abendessen hatten wir sehr viel Freizeit. Nach dem Abendessen hatten wir wieder Freizeit, in welcher wir entweder klettern waren, Fußball oder Volleyball gespielt oder uns einfach von dem anstrengenden Tag erholt haben. Später gegen 21.45 fand wieder die Blaue Grotte statt. Das war sozusagen ein Ritual, um den Tag ausklingen zu lassen.

Am Donnerstag fuhren wir nach dem Frühstück in die Münchener Innenstadt. Dort besuchten wir zuerst das Deutsche Museum, wo es viele interessante Sachen zu besichtigen gab. Nachdem wir das Museum angeschaut haben, durften wir uns für ein paar Stunden in der Stadt in kleinen Gruppen frei bewegen. Danach fuhren wir wieder gemeinsam mit dem Bus zurück in die Jugendherberge. Dort konnten wir dann unser Abendessen genießen und dann im Anschluss auf die Party gehen.

Nach dem letzten Frühstück haben wir uns auch schon auf den Weg zum Kofferpacken gemacht. Als wir dann fertig waren, wartete der Bus auf uns. Wir hatten eine sehr schöne Zeit mit tollen, abwechslungsreichen Erlebnissen. Wir konnten unsere Klassengemeinschaft stärken und auf ein weiteres so schönes Schullandheim hoffen.

Lena, Romy (7A) und Albina, Jennifer (7B)

 

 

 

 

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com