HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Das Alumni-Team plant, ehemalige HG-Schüler dafür zu gewinnen, in Vorträgen über interessante Ergebnisse aus ihrer beruflichen Tätigkeit zu berichten. In diesen Veranstaltungen sollen zum einen die heutigen HG-Schüler angesprochen werden, aber auch eine breitere Öffentlichkeit in Ellwangen.

 

Einladung zum Alumnivortrag im Oktober 2018:

 

 

Partnerschule für Europa

voneinander - miteinander - füreinander

Berliner Straße 25

73479 Ellwangen

Tel.     07961/84-815   Fax   07961/84-826

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

09.10.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem vierten wissenschaftlichen Vortrag im Rahmen unserer neuen Alumni-Vortragsreihe ein.

 

Am Freitag, 19. Oktober 2018 spricht um 19 Uhr im Forum des Hariolf-Gymnasiums Ellwangen

Prof. Dr. Melanie Kuhn

zum Thema

Migrationspädagogik –

Was Kinder über die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland denken.“

 

 

Nach dem Abitur 1997 am Hariolf-Gymnasium studierte Melanie Kuhn an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main Pädagogik. Im Anschluss an ihre Promotion auf dem Gebiet der Erziehungswissenschaften war sie u.a. als Oberassistentin an der Universität Fribourg in der Schweiz sowie als Juniorprofessorin an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz tätig.

Im Oktober 2017 trat sie ihre jetzige Professur für Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Bildung und Ungleichheit an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg an. In ihrer Forschung und Lehre beschäftigt sie sich insbesondere mit Fragen von Differenz, Ungleichheit und Diskriminierung in Bildungsinstitutionen und in der Kindheit.

 

Die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland hat wohl wie kein anderes Thema in den letzten Jahren kontroverse gesellschaftliche Debatten ausgelöst. Die öffentlichen Reaktionen reichen in Politik wie Zivilgesellschaft von einem hohen Engagement für die Schaffung einer ‘Willkommenskultur’ für die neu ankommenden Menschen zu skeptischen und abwehrenden Haltungen, die sich in der Rede von einer ‘Flüchtlingskrise’ ausdrücken. Doch was denken eigentlich Kinder über die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland? Welche Haltungen und Einstellungen haben sie dazu und welche Sorgen und Wünsche formulieren sie?

 

Diese Fragen beantwortet der Vortrag auf Basis der Ergebnisse der 4. World Vision Kinderstudie mit dem Titel „Was ist los in unserer Welt? Kinder in Deutschland 2018“.

 

Wir freuen uns sehr, Sie bei dieser Alumni-Veranstaltung im Hariolf-Gymnasium zu begrüßen.

 

Viele Grüße

image image

 

 
Martin Ries   Rainer Matzner

Oberstudiendirektor  Oberstudiendirektor a.D.

 

 

 

 

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com