HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Hariolf-Gymnasium – Partnerschule für Europa:

Das Hariolf-Gymnasium fühlt sich in besonderer Weise dem europäischen Bildungsauftrag verpflichtet. Dazu gehört ein breites Fremdsprachenangebot, das die Schülerinnen und Schüler darauf vorbereitet, vielfältige Kontakte in Europa zu knüpfen. Entsprechend dieser Zielsetzung gibt es am HG neben dem üblichen Englisch-Unterricht seit 2005 einen Bilingualen Zug, in dem die Sachfächer Erdkunde, Geschichte, Gemeinschaftskunde und Biologie in den Klassen 7 bis 10 in englischer Sprache unterrichtet werden. Damit stellen wir die Englisch-Kenntnisse der Schülerinnen und Schüler auf eine breitere Basis und tragen der Bedeutung des Englischen als Welt- und Wissenschaftssprache Rechnung. Die Entscheidung für den bilingualen Zug ist freiwillig und erfolgt in Klasse 6. Auch in der Kursstufe ist die Bilinguale Abteilung mit dem Seminarkurs auf Englisch oder dem fünfstündigen bilingualen Profil- oder Neigungsfach Biologie fest verankert. Zusätzlich finden im Fach Englisch Vorbereitungskurse für das Cambridge Certificate (CAE) statt.
Als weitere moderne Fremdsprachen bietet das HG Französisch und Spanisch, als alte Fremdsprache Latein an. Alle Fremdsprachen können auch in der Kursstufe als vierstündige Neigungs- und Profilfächer gewählt werden.
Über den Sprachunterricht hinaus motivieren vielfältige Austauschangebote die Schülerinnen und Schüler beim Fremd-sprachenerwerb und bieten ihnen die Möglichkeit, diese Kenntnisse auch in der Praxis anzuwenden. So hat das  Hariolf-Gymnasium regelmäßigen Austausch mit Schulen in Irland, Frankreich, Spanien, Bulgarien und China. Mit der bulgarischen Schule in Trojan verbindet uns sogar eine Schulpartnerschaft. Jeder Austausch verlangt von den Schülerinnen und Schülern ein großes Maß an Offenheit und Toleranz, an Kooperationsbereitschaft und Anpassungsfähigkeit. Diese Fähigkeiten werden auch in gemeinsamen Projekten gefordert und gefördert. Zusammen mit den Bulgaren haben wir in diesem Schuljahr ein Projekt zum Thema „Energiewende“ durchgeführt, zusammen mit den Spaniern ein Comenius-Projekt über Unternehmertum und internationalen Handel. Daran waren auch die Schülerfirmen der beiden Schulen beteiligt. Das 50-jährige Bestehen des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags im Jahr 2013 feierten wir zusammen mit unseren französischen Partnern mit einem Besuch in Ludwigsburg, wo sich Charles de Gaulle 1962 in einer Rede an die deutsche Jugend gewendet hat, einem Zeitzeugengespräch sowie einer deutsch-französischen Woche im HG. Alle derartigen Austauschprogramme und Aktionen stärken die interkulturellen Kompetenzen der Jugendlichen und legen damit die Grundlagen für ein friedliches Leben im vereinten Europa.
Mit dem Titel „Partnerschule für Europa“ werden vom Kultusministerium Schulen in Baden-Württemberg ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die europäische Bildung einsetzen. Voraussetzungen für dieses Prädikat sind unter anderem eine Bilinguale Abteilung, die Angebote bis zum Abitur macht, und die intensive Auseinandersetzung mit Fragestellungen anderer Nationen.
Mit der Verleihung des Prädikats „Partnerschule für Europa“ hat Kultusminister Andreas Stoch das besondere Engagement des Hariolf-Gymnasiums für den europäischen Bildungsauftrag offiziell anerkannt und gewürdigt. Entsprechend unserem Leitbild „voneinander – miteinander – füreinander“  werden wir die europäische Idee auch weiterhin fördern.

JEvents Calender: um zu den aktuellen Terminen zu gelangen, bitte auf den Monat klicken

July 2017
M T W T F S S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com