50:50-Projekt

Allgemeine Informationen zum Projekt

Im Herbst 2013 hat die Stadtverwaltung zusammen mit vier Ellwanger Schulen das auf drei Jahre angelegte Fifty-Fifty-Projekt gestartet. Das Hariolf-Gymnasium ist eine dieser Schulen. Durch verbessertes Verbraucherverhalten soll an den Schulen ohne weitere Investitionen möglichst viel Energie eingespart werden. Damit dies auch richtig interessant ist, bekommt die Schule 50 % der eingesparten Energiekosten zusätzlich zur Verfügung gestellt.

Am Hariolf-Gymnasium bildet eine der NWT-Gruppen in Klasse 9 unter der Leitung ihres Fachlehrers Gerhard Ebert (2013-2015) beziehungsweise Constantin Rupp (seit 2015) das jeweilige Fifty-Fifty-Team.

Diese Schülergruppe beschäftigt sich mit erneuerbaren Energien, sucht nach Energieeinsparmöglichkeiten und spürt Schwachstellen im Schulgebäude auf, um diese  mit möglichst geringen Mittel zu beheben.

In einem Projektbericht wurden alle Aktivitäten zusammengestellt. Diese Liste enthielt Verbrauchsmessungen, Maßnahmen zur Energieeinsparung, Elternbriefe mit Energiespartipps, Exkursionsprotokolle und vieles Weitere. Diese Leistung imponierte offensichtlich auch den Projektbegleitern von Stadtverwaltung und vom Energiekompetenzzentrum Ostalb. Bei einer Veranstaltung am Herbst letzten Jahres wurde der Schule ein Scheck über 2700€ überreicht. Dieser stattliche Betrag wurde für die Anschaffung einer Sitzecke im Forum verwendet.

 

Auch im laufenden Schuljahr ist die 50:50-Gruppe wieder sehr aktiv. Im zweiten Halbjahr stand die Erstellung eines Gutachtens zur Wärmedämmung der Schule im Mittelpunkt. Dieses Gutachten wurde im Mai dem Leiter des Stadtbauamtes, Herrn Burkert, überreicht. Herr Burkert war von der Leistung der Schüler so begeistert, dass er den Vorschlägen des Gutachtens spontan zustimmte. In den letzten drei Schultagen vor den Sommerferien werden nun die Außenwände eines Klassenzimmers von den Schülern professionell gedämmt. Die Kosten werden von der Stadt übernommen.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass dieses Jahr die zweite Sitzgruppe als Projektergebnis herausspringt.

 

 

 

 

 

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com