HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Englandfahrt Klasse 8

Am Anfang des Schuljahres 2016/17 erreichte uns aus Irland die Nachricht, dass unser langjähriger, erfolgreicher Schüleraustausch mit dem Midleton College in diesem Jahr leider nicht stattfinden kann.

Die Suche nach einem möglichst gleichwertigen Ersatz führte uns schließlich an die Südküste Englands, nach Bournemouth. Dort verbrachten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 in diesem Jahr eine Woche, um Land, Leute und Sprache besser kennenzulernen.

Das Allererste, was wir nach einer langen Busfahrt von England zu sehen bekamen, war bereits ein atemberaubender Anblick: die weißen Klippen von Dover im Sonnenaufgang. Und auch Bournemouth selbst beeindruckte zuerst mit der Schönheit der Natur: dem goldgelben Sandstrand bei strahlendem Sonnenschein, den Palmen, dem Meer.

Schnell waren wir aber auch von der Herzlichkeit unserer Gastgeber beeindruckt.

Nachdem der Bus alle Schülerinnen und Schüler in der Nähe ihrer Gastfamilien abgeholt hatte, entführte er uns bereits am zweiten Tag unseres Aufenthalts ins pulsierende Zentrum des Königreichs, nach London. Die kurzweilige Führung unseres Guides Stefan machte Lust auf mehr. So wurde die Zeit für das eigene Erkunden der Metropole schnell knapp, so dass sich trotz 30°C Außentemperatur kaum einer eine Pause gönnte.

Der nächste Tag war, neben einem Kurztrip in die Nachbarstadt Poole, vor allem dem Englisch-Unterricht an der Cavendish School of English in Bournemouth gewidmet. Nach diesem fünfstündigen Crash-Kurs u.a. in englischen Steigerungsformen, hatten wir uns ein bisschen Abwechslung beim Laserquest am Abend redlich verdient.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Geschichte Englands. Die Kathedrale von Salisbury ist nicht nur ein architektonisches Glanzstück sondern beherbergt auch die am besten erhaltene Niederschrift der „Magna Carta“ aus dem 13.Jh., jenes Dokuments, das erstmals die Rechte der Herrschenden beschränkte und bis heute die Grundlage aller demokratischen Verfassungen darstellt. Noch wesentlich weiter zurück in die Menschheitsgeschichte führte uns der anschließende Besuch von „Stonehenge“. Auch wenn noch immer nicht genau geklärt ist, wozu diese Steinkreise errichtet wurden, ziehen sie den Besucher magisch in ihren Bann.

Den Gegenpol zum quirligen London setzte unsere Südküstentour am Freitag. Unter der sachkundigen Führung von Lorrain konnten wir Wunderwerke der Natur bestaunen. Der natürlich entstandenen Kiesstrand von „Chesil Beach“ lud zum „Kieswellensurfen“ ein, der Felsbogen „Durdle Door“ eignet sich nicht nur als Kulisse für „Fluch der Karibik“, sondern auch ausgezeichnet für Selfies und die Bucht von „Lulworth Cove“ zog nicht nur Queen Victoria in ihren Bann, sondern auch uns.

Nach einem zweiten langen Schultag am Samstag, verabschiedeten wir uns wehmütig von unseren Gastfamilien, der Sprachschule und dieser beeindruckenden Insel. „Englandfahrt: 12 von 10 Punkten!“

Matthias Kraft

JEvents Calender: um zu den aktuellen Terminen zu gelangen, bitte auf den Monat klicken

August 2017
M T W T F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com