HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Mobiles Theaterstück zur Extremismusprävention

Anlässlich der Ökumenischen Friedensdekade im November 2016 wurde im Hariolf-Gymnasium das Präventionstheaterstück

Jungfrau ohne Paradies

von Gerburg Maria Müller und Alessandra Ehrlich

aufgeführt: Angesichts schwieriger familiärer und sozialer Bedingungen diskutieren Paul, Cem und Johanna kontrovers über ihre Lebensperspektiven und darüber, was einem Halt im Leben gibt. Für Paul, einen erfolglosen Rapper, der sich benachteiligt und „abgehängt“ fühlt, ist der islamische Glaube zum Lebensinhalt geworden. Er radikalisiert sich: Eine Schwarz-Weiß-Weltsicht und religiöser Fanatismus sind  für ihn auf einmal zu einer Option geworden. Die Freunde bemühen sich verzweifelt, seine Teilnahme am terroristischen Dschihad zu verhindern. Auch die Zuschauer werden als „vierter Schauspieler“ in die Auseinandersetzung einbezogen: Wie können wir Paul davor bewahren, in den Terrorismus abzugleiten?

Über das Nachgespräch mit Frau Müller, der Regisseurin, hinaus zeigten weitere Diskussionen im Unterricht, wie sehr das Stück die Schüler zur Nachdenklichkeit angeregt hat.

Anne Zundler

JEvents Calender: um zu den aktuellen Terminen zu gelangen, bitte auf den Monat klicken

July 2017
M T W T F S S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
JSN Dome template designed by JoomlaShine.com