HARIOLF-GYMNASIUM ELLWANGEN

 Partnerschule für Europa

 Bilinguale Schule

 voneinander - miteinander - füreinander

 

Wildpark Bad Mergentheim

Am 05.07.2017 unternahmen die Klassen 5a & 5b im Rahmen des BNT-Unterrichts eine Exkursion in den Wildpark Bad Mergentheim.

Im Mittelpunkt standen dabei die großen einheimischen Wirbeltiere. Vieles, was wir aus dem Unterricht schon theoretisch kannten, konnten wir hier live und aus nächster Nähe beobachten.

Wir erfuhren, dass Bären zwar immer freundlich aussehen, man daraus aber nicht auf ihre Laune schließen kann. Da sie normalerweise Einzelgänger sind, nutzen sie keine Gesichtsmimik zur Verständigung. Ganz im Gegenteil zu den Wölfen. Die klare Rangordnung im Rudel kommt durch verschiedene Gesten deutlich zum Ausdruck. Das verstehen schon die kleinen Wolfswelpen, auf die wir eine Weile warten mussten, da sie erst die erwachsenen Rudelmitglieder zum Futterplatz vorließen.

Nachdem wir den Tierpflegern 1,5 Stunden zu weiteren Tieren wie Eule, Rothirsch, Fischotter und Luchs gefolgt waren, hatten wir uns eine kleine Pause im „Streichelzoo“ und bei der „Haustiervorführung“ redlich verdient. Neben Methoden der traditionellen Landwirtschaft, wurde hier auch einiges Kurioses demonstriert: Schweine, die eine Flasche Johannisbeersaft leeren oder Kaninchen, die einen Marder verspeisen können.

Nach der Vorführung ging’s u. a. noch zu Wildschwein, Seeadler und Waschbär. Ein weiterer Höhepunkt war für viele die Fledermaushöhle. „Nur für starke Nerven“ so stand es auf einem Schild am Eingang und tatsächlich brauchte man etwas Mut die dunkle, stickige Höhle voller „kleiner Vampire“ zu durchqueren. Wer auch das geschafft hatte, konnte am Ende des Rundwegs noch ein paar Rehe füttern und natürlich ausgiebig die „Koboldburg“ erobern.

Insgesamt ein schöner Tag, der Lernen und Spaß bei bestem Sommerwetter kombinierte.

Matthias Kraft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JSN Dome template designed by JoomlaShine.com